Piraten erneuern Sparvorschlag

Bereits im Vorfeld des Haushaltssicherungskonzeptes hatten die Piraten eine Umstellung der EDV der Stadtverwaltung auf kostenlose Software gefordert. Sie sehen dadurch jährliche Einsparungen bis zu 400.000 €. Statt dessen veröffentlichte die Stadtverwaltung nun die Ausschreibung „14 VOL 02“ zum Kauf von 400 neuen Lizenzen der Microsoft Office Suite. Diese Ausgabe von vermutlich mindestens 30.000 € dient dem Erhalt des jetzigen kostenträchtigen Zustands – von Sparwillen keine Spur. Das reiche München war hier vor über 10 Jahren Vorreiter als es um eine komplette Umstellung auf quelloffene- und Herstellerunabhängige Software ging, wann werden die Verantwortlichen in Gera endlich munter?


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *